KARTE

Die Leuchttürme

Auf dem höchsten Punkt von Stevns Klint errichtete man 1818 ein Leuchtfeuer. Es wurde direkt an das Haus des Leuchtturmwärters angebaut. Während der folgenden Jahrzehnte nahm der Schiffsverkehr auf dem Øresund jedoch rasant zu, weshalb man 1878 einen 27 Meter hohen Leuchtturm baute. Noch heute besitzt er eines der stärksten Leuchtfeuer Dänemarks.

Weitere Infos über das Meer entlang der Steilküste

 

DER KALTE KRIEG

Während des Kalten Krieges stand Stevns bei der Verteidigung Dänemarks und NATOs an vorderster Front. In der Nähe des Leuchtturms stand zum Schutz Kopenhagens eine Flugabwehr-Batterie, die mit HAWK-Raketen bestückt war. Weitere Flugabwehrraketen waren in Stevnsfort und Sigerslev installiert. Von der Aussichtshütte wurde der Schiffsverkehr auf dem Øresund überwacht.

Weitere Infos über den Kalten Krieg

 

ZUGVÖGEL

Jedes Jahr ziehen Millionen Vögel am Leuchtturm vorbei. Im Frühjahr kann man Kranichschwärme auf ihrem Weg nach Norden beobachten und im Herbst Raubvögel, die in den Süden ziehen. Um die alten Bunker herum, kann man Nachtigallen singen hören und den seltenen Karmingimpel entdecken. Die seltene Höhlenradnetzspinne lebt im Inneren der Bunker.

Weitere Infos über Zugvögel

Leuchtturm Stevns

Am Leuchtturm Stevns befinden Sie sich am höchsten Punkt der Steilküste Stevns Klint. Hier können Sie die beiden Leuchtfeuer und Überreste aus dem Kalten Krieg sehen, als das Gebiet Teil der Luftverteidigung Kopenhagens war.

Im Frühjahr und Herbst erwartet Sie ein eindrucksvolles Naturschauspiel, wenn Millionen von Zugvögeln über den Leuchtturm Stevns hinwegziehen. Foto: Rudy Hemmingsen

Stevns Fyr - Fyrvej 2, Tommestrup - 4660 Store Heddinge

Ausstellung im alten Leuchtturmwärterhaus
Im ehemaligen Leuchtturmwärterhaus werden eine Ausstellung über die Geschichte der beiden Leuchtfeuer sowie wechselnde Ausstellungen über Natur und Kultur entlang der Steilküste Stevns Klint gezeigt.

Zugang zum Leuchtturm
Der Leuchtturm ist geöffnet. Genießen Sie die fantastische Aussicht!

Küstenaufsichtshütte
Von der ehemaligen Küstenaufsichtshütte, von der aus die Schifffahrt im Öresund überwacht wurde, bietet sich eine fantastische Aussicht.

Essen und Trinken
Zum Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken stehen Tische und Bänke auf dem Gelände zur Verfügung.

Öffnungszeiten
Öffnungszeiten von Leuchtturm und Ausstellung:
Werktage 11-15 Uhr
Samstag und Sonntag 12-15 Uhr

Das Gelände mit den beiden Leuchtfeuern und der Küstenaufsichtshütte ist Eigentum der dänischen Naturbehörde, die es der Stevns Kommune vermietet. Die Stevns Kommune ist Eigentümer des ehemaligen Militärgeländes Eskadrille 543.

BETRETEN NUR AUF EIGENE GEFAHR!
Die Steilküste von Stevns ist ein Stück lebendige Natur. Erdrutsche und Abstürze können das ganze Jahr vorkommen. Es kann mit Gefahr verbunden sein, sich in der Nähe der Steilküste und auf dem Strand unterhalb der Steilküste aufzuhalten.